Ein DIY Kinderhaus bauen – ein geodaetischer Dome als Stecksystemen für innen und außen.

Wer in der Stadt wohnt kennt das Problem, Kinder wünschen sich Spielhäuser nur leider ist selten genug Platz vorhanden, noch ersetzten gekaufte Fertighäuser den Spaß am Bauen. Nachdem mein Großer sich einmal ein paar Bretter schnappte und versuchte damit einen Unterstand zu bauen, musste etwas erfunden werden was sowohl ihm als auch mir Spaß machte.

Geodätische Dome sind räumliche Konstruktionen aus Dreiecken welche schnell eine stabiles Raumwerk ergeben. Darüberhinaus bestehen Sie nur aus kurzen und leichten Stäben – ideal für Kinder und klein zu verstauen! Einzig die Knotenpunkte sind, wenn man vom 3D Druck absieht, nicht einfach und nicht billig herzustellen.

Eines Tages stolperte ich im Holzhandel über einen Restposten an 12mm Buchenstäbe und da kahm mir die Idee: 12mm = 1/2 Zoll = Gartenschlauch = billigste Art und Weise Kontenpunkte zu bauen! Also nahm ich 25 Stäbe mit und baute zuhause aus einen Gartenschlauch – in 26 kurze Stücke geschnitten- die Konten.

Das Stecksystem mit den flexiblen Knoten ermöglicht den Kinder Ihr Spielhaus selber zu bauen und zwar so wie ich es mich dachte, aber auch ganz anders, so wie Kinder sich das denken!

DIY Stückliste

– 12mm Holzstäbe rund
– 1/2 Gartenschlauch
– M6 Schrauben und Muttern

optional Stoff oder Folie zum Bespannen

Anleitung zum Eigenbau geodaetischer Dome

Bei den Geodätischen Dömen unterscheidet man in Bauart bzw. in Frequenz v0, v1, v2, v3 usw. Für das Kinderhaus sind nur v0, v1 und v2 interessant, weil die anderen aus zu vielen Einzelteilen bestehen.

Der v0 besteht aus einem 3-eckigen Grundriss und sieht so aus:

Der v1 ist mein Favorit für das Kinderhaus, er besteht aus einem 5-eckigen Grundriss

25 Stabe, alle gleich lang, 5x 4-Knoten, 5x 6-Knoten, 1x 5-Knoten

v-1

und so wird er aufgebaut:

<iframe width=“640″ height=“360″ src=“https://www.youtube.com/embed/80FM1aszhIA“ frameborder=“0″ allowfullscreen></iframe>

Der v2 ist dann der typische geodaetischer Dome mit seinem 10-eckigen Grundriss

Fazit

Mein Favorit der letzten Jahre!

weiterführende Links

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Geod%C3%A4tische_Kuppel/

[2] http://www.desertdomes.com/domecalc.html

[3] http://www.kle.nw.schule.de/hanna-heiber-schule/kuppel/

[4] http://www.gejodome.de/

[5] http://www.netz39.de/2014/geodatische-kuppeln/#comment-113  und dazu https://www.youtube.com/watch?v=DxrnD0jCRrk

7 thoughts on “Geodaetischer Dome – das DIY Spielhaus

  1. Wieviel Stäbe hats beim V2 und sind alle gleich lang, wenn nicht wie berechnen?
    Da bin noch in der Trinkröhrliphase ;))Danke

  2. Vielen lieben Dank, für die Veröffentlichung deines tollen Projekts!
    Dies ist besonders gut für die Arbeit mit Kindern geeignet, da sie damit auch selbständig etwas bauen können und es zudem bezahlbar ist;-)
    Liebe Grüße
    Anne

    1. Hi Anne,
      vielen Dank für Dein Feedback. Wir haben vor ein paar Tagen noch ein weiteres einfaches und lustiges Projekt gemacht: eine Katapult für Wasserbomben. Der Film ist schon fertig, der Blogartikel in Arbeit. Schaue einfach nächste Woche nochmal vorbei, vielleicht passt auch das zu Deinen Interessen.
      Beste Grüße
      jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.